by owly love

vegane Proteinpfannkuchen

Guten Morgen 🙂

Gestern gab es zur Feier des Sonntags seit Wochen das erste Mal wieder Pancakes bzw. in diesem Fall dünne Pfannkuchen.

Da ich keine Eier mehr im Kühlschrank hatte und diese Variante ohnehin sehr gern mag, habe ich Pfannkuchen mit Chiasamen statt Ei gemacht.

Dazu gab es Kirsch-Kompott mit Zimt 🙂

 

vegane Proteinpfannkuchen

Zutaten

  • 3 Messlöffel (30g) veganes Proteinpulver
  • ca 85g Dinkelmehl
  • 1 1/2 Tassen pflanzliche Milch (zB Soja, Mandel oder Cashew)
  • 1 TL Chiasamen
  • 1 TL brauner Zucker
  • etwas Öl für die Pfanne
  • (1 Tasse entspricht ca 250 ml - die 3 Messlöffel Proteinpulver + 85g Mehl passen genau in eine Tasse)
  • für den Kompott:
  • etwa 300g Sauerkirschen (TK, möglichst ungesüßt)
  • etwas Wasser
  • 2 TL Speisestärke
  • Honig oder Süßungsmittel nach Geschmack (bei Honig ist der Kompott natürlich niocht vegan 😉 )

Zubereitung

  1. Das Proteinpulver mit dem Mehl, den Chiasamen und dem Zucker vermischen und anschließend mit einem Schneebesen (oder einem Mixer 😉 ) die pflanzliche Milch unterrühren, sodass ein relativ flüssiger Teig entsteht.
  2. Anschließend 5-10 Minuten warten, damit die Chiasamen aufquellen können, dann erneut umrühren.
  3. Eine Pfanne erhitzen, etwas Öl hineingeben und genug Teig für einen dünnen Pfannkuchen dazugießen. Von beiden Seiten etwa 2 Minuten bei mittlerer Hitze backen, dann auf einen vorgewärmten Teller legen und den restlichen Teig ausbacken.
  4. Für den Kompott währenddessen einen Topf mit etwa 80ml Wasser aufsetzen, die Kirschen hinzugeben und das Ganze zum Kochen bringen. Die Speisestärke in einer kleinen Tasse mit 2 EL Wasser glattrühren und unter Rühren den Kirschen hinzufügen.
  5. Abschließend mit etwas Honig oder Agavendicksaft süßen
  6. Der Kompott muss aufkochen, damit die Speisestärke sich damit verbindet
http://owlylove.com/vegane-proteinpfannkuchen/



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.